Studienprogramm anfordern

Anrede
Vorname
Name
Straße
Hausnummer
PLZ
Ort
Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich einverstanden, dass wir Cookies einsetzen.


Ausbildung zum/zurGesundheitspädagogen/in - Gesundheitsberater/in

Zentralstelle für Fernunterricht Bergische Quallität Allianz Logo DGGP e. V. Inkl. eLearning Inkl. eLearning

Der Studiengang enthält 4 aufeinander aufbauende Module:

  • die Ausbildung zum Ernährungsberater
  • die Ausbildung zum Entspannungspädagogen
  • das Modul "Anatomie/Physiologie" der Heilpraktikerausbildung
  • das Modul "Spezielle Gesundheitspädagogik"

Fachberatung im Gesundheitswesen - Professionalität zur Gesundheitsförderung auf breiter Wissensbasis!

Sie können bereits während der Weiterbildung Geld verdienen, da Sie nach der Prüfung und dem Abschluss eines Moduls als Entspannungspädagoge bzw. Ernährungsberater auch direkt immer das Zertifikat erhalten und sofort in Ihren neuen Beruf einsteigen können - schon bevor Sie den Fernkurs zum Gesundheitsberater abgeschlossen haben!

Ausbildungsdauer

24 Monate Regelstudienzeit
(individuelle Absprachen sind möglich)

Ausbildungsbeginn

Jederzeit; die Ausbildung kann berufsbegleitend absolviert werden.

Lernaufwand

ca. 11 Stunden pro Woche für die Bearbeitung der Studienbriefe

Lernmaterial
  • 67 Studienbriefe mit Übungen, Aufgaben und Praxisbeispielen
  • Zwischentests nach jedem Studienbrief
  • 2 Audio-CDs (Autogenes Training, Progressive Muskelrelaxation)
  • 2 Text-CDs mit Schulungsmaterial für Ihre spätere Praxis- und Seminartätigkeit
Seminare
  • 1 Praxisseminar Ernährungsberater/in (zwei Tage, in der Regel am Wochenende)
  • 4 Praxisseminare Entspannungspädagoge/in (Tagesveranstaltungen, in der Regel Samstags)
  • 4 Sonntage mit jeweils 4 Vorlesungen (Teilnahme empfohlen)

Um nähere Informationen über Inhalte der Studienbriefe und Seminare zu erfahren, laden Sie die Lehrgangseinführung aus unserem Downloadcenter herunter.

Abschluss
  • 3 schriftliche Abschlussprüfungen
  • 4 Studienbescheinigungen mit Aufführung aller Ausbildungsinhalte
  • 3 BTB-Abschlusszertifikate:
    - "Entspannungspädagoge"
    - "Ernährungsberater"
    - "Gesundheitspädagoge - Gesundheitsberater"
Wenn Sie an den Praxisseminaren in der Entspannungspädagogik und Ernährungsberatung nicht teilnehmen, erhalten Sie lediglich die Abschlusszeugnisse „Entspannungspädagogik“, „Ernährungsberatung“ und „Gesundheitspädagogik - Gesundheitsberatung“.
Teilnahmegebühren

Preise und weitere Informationen erhalten Sie mit unserem kostenlosen Studienprogramm. Jetzt kostenfrei & unverbindlich anfordern!

Staatliche Zulassungsnummer
7160705c

Gesundheitspädagogen und -berater informieren, beraten und schulen ihre Klienten sowohl in der Einzel- als auch in der Gruppenberatung rund um das Thema Gesundheitsförderung und Gesundheitspädagogik.

Sie erarbeiten Konzepte und Strategien für eine gesunde und bedarfsgerechte Ernährung. Neben der Ernährungsberatung gibt es im Bereich der Prävention und Gesundheitsförderung vielfältige weitere Betätigungsfelder, zum Beispiel Entspannungstraining und  Gesundheitsseminare. Auch die Suchtprävention kann ein Arbeitsbereich sein. Darüber hinaus gibt es weitere Tätigkeitsfelder in der Öffentlichkeitsarbeit sowie in der Aus- und Fortbildung.

Ein besonders lohnender Bereich ist die betriebliche Gesundheitsvorsorge: In Betrieben ist unsere Weiterbildung in der Gesundheitspädagogik eine gefragte Zusatzqualifikation. Entsprechende Kurse über Ernährung, Entspannung, Suchtprävention, Rückenschule usw. helfen, die Gesundheit der Mitarbeiter zu stärken und so den Krankenstand zu senken.

Gesundheitsberater informieren aber auch bei psychosomatischen Störungen oder chronischen Erkrankungen über Entspannungstechniken oder alternative Therapien. Sie unterstützen ihre Klienten bei der Suche nach geeigneten Facharztpraxen, Kurkliniken, Pflegediensten oder Physiotherapieangeboten. Mit ihren Vorträgen fördern sie das Gesundheitsbewusstsein und ermöglichen den Menschen so eine gesunde Lebensführung. Durch unseren Fernlehrgang erwerben Sie fundierte Kenntnisse in der gesundheitlichen Pädagogik und Beratung.

Zielgruppe des Fernstudiums

Die Zielgruppe für unser Fernstudium zum Gesundheitspädagogen - Gesundheitsberater ist wegen der vielfältigen beruflichen Einsatzmöglichkeit besonders breit gestreut. Als Adressaten des Fernlehrgangs sind in erster Linie angesprochen:

  • Interessierte, die sich nach unserem Fernkurs als Gesundheitspädagogen und Gesundheitsberater selbstständig machen wollen
  • Ernährungsberater und Entspannungspädagogen/-trainer, die sich mit Ihrem Abschluss in der Gesundheitspädagogik in der Beratung weiter qualifizieren wollen (Verkürzung der Ausbildung durch Anerkennung Ihrer vorherigen Ausbildung)
  • Angehörige pädagogischer, sozialer und medizinischer Berufe, die nach dem Fernstudium professionelles und fundiertes Wissen über die Gesundheit und die vielseitigen Formen der Gesundheitsvorsorge weitergeben möchten
  • Mitarbeiter von Industrie- und Dienstleistungsunternehmen, z. B. Betriebsräte. Als Gesundheitsbeauftragte/r fördern Sie nach dem Fernkurs durch das Angebot von individueller Gesundheitsberatung die Gesundheit der Belegschaft, beraten und helfen dadurch, krankheitsbedingte Fehlzeiten zu vermeiden und Kosten zu senken
  • Interessierte, die langfristig eine Ausbildung zum Heilpraktiker anstreben, aber vorher ein fundiertes Fernstudium im präventiven Bereich als Gesundheitsberater absolvieren wollen, um ihre spätere Heilpraktikertätigkeit auf eine breitere Grundlage zu stellen. Durch die Absolvierung des Moduls "Anatomie/Physiologie" kann die Dauer des nachfolgenden Fernlehrgangs zum Heilpraktiker um die Hälfte reduziert werden. Ihr Wissen in der Entspannung, Ernährung sowie gesundheitlichen Pädagogik dürfen Sie nach dem Studiengang zum Heilpraktiker und der anschließenden amtsärztlichen Prüfung beim Gesundheitsamt dann natürlich auch therapeutisch einsetzen, um andere Menschen zu heilen.

Inhalte und Ziele des Fernstudiums an unserer Schule

Modul 1: Ausbildung zum  Entspannungspädagogen

  • Vertiefte Beherrschung der Unter- und Mittelstufe des Autogenen Trainings mit dem Ziel der Weitervermittlung in Einzel- und Gruppenarbeit
  • Erlernen von Techniken zur Krisenintervention
  • Umsetzung des Gelernten in ein eigenes Seminarkonzept, um es beruflich in der pädagogischen Praxis umzusetzen

Modul 2: Ausbildung zum Ernährungsberater

  • Fundiertes Wissen über die Grundbestandteile unserer Ernährung (Nahrungsbestandteile in ihrer Funktion für den Organismus kennen und benennen können),
  • breites Basiswissen über Möglichkeiten der Primär- und Sekundärprävention durch Ernährungsberatung zu erhalten (Ernährungsempfehlungen für eine gesunde Ernährung und für die spezielle Diätetik klientzentriert zuordnen können),
  • Grundlagen der Anatomie und Physiologie des Verdauungssystems kennen, benennen und vermitteln können,
  • Einschätzung von Risikofaktoren vornehmen können und klientenzentrierte Ernährungsberatung besonderer Bevölkerungsgruppen durchführen können,
  • Erlernen von Beratungstechniken in Einzel- und Gruppensitzungen.

Modul 3: Anatomie/Physiologie der Heilpraktiker-Ausbildung

  • Erlernen der Grundlagen von Bau und Funktion des menschlichen Körpers,
  • Verstehen der Abläufe im menschlichen Körper mit dem Ziel, diese im Rahmen von Gesundheitsberatung erklären zu können.
  • Vermittelt die kompletten Inhalte der Heilpraktikerausbildung in den Fächern Anatomie und Physiologie und macht den Absolventen sozusagen „medizinisch sattelfest“ für die Beratungspraxis.

Modul 4: Spezielle Gesundheitspädagogik

  • Erlernen von speziellen Beratungsinhalten in der Gesundheitsvorsorge mit dem Ziel der Weitervermittlung (Allgemeine Prävention, Ordnungstherapie, Wellness und Fitness),
  • Erlernen der Grundlagen der Klassischen Homöopathie und der Phytotherapie mit dem Ziel der Gestaltung von Seminaren „Aufbau einer homöopathischen Hausapotheke“ und „Aufbau einer Heilpflanzen-Hausapotheke“,
  • Ausarbeitung von Berufskonzepten für Gesundheitspädagogen - Gesundheitsberater,
  • genaue Kenntnisse der juristischen Rahmenbedingungen und Grenzen, die eine Berufsausübung in der Gesundheitspädagogik tangieren.

Die Module 1 - 4 müssen nicht unbedingt in der von uns empfohlenen Reihenfolge absolviert werden; so können z. B. die Module 1 und 2 problemlos getauscht werden. 

Nach Abschluss der Ausbildung sind Sie in der Lage, individuelle Beratungen, Vorträge sowie Seminarveranstaltungen zum diesem ganzheitlichen Thema durchführen zu können.

Veranstaltungsorte der ausbildungsbegleitenden Seminare

  • Praxisseminare Entspannungspädagogik: Hannover, Hemsbach (bei Mannheim), München oder Schwelm (bei Wuppertal) (zur Auswahl)
  • Praxisseminar Ernährung: Isernhagen (bei Hannover), Leverkusen, München, Schwetzingen (bei Heidelberg) oder Weimar-Holzdorf (zur Auswahl)
  • Sonntagsvorlesungen: Hannover, Wuppertal, Mannheim oder München (zur Auswahl)

Das Besondere an diesem Fernstudium

  • Sie können bereits während der Weiterbildung Geld verdienen, da Sie nach Abschluss eines Moduls des Studiengangs auch immer sofort das Zertifikat erhalten und direkt in Ihren neuen Beruf einsteigen können!
  • Modularer Studiengang, der mehrere vollständige Ausbildungen enthält.
  • Eine der umfassendsten Ausbildungen dieser Art im deutschsprachigen Raum, bei denen Fernlehranteile mit Seminaren kombiniert werden.
  • Während der Ausbildung zur/m Entspannungspädagoge/in erarbeiten Sie Ihr eigenes Seminarkonzept, so dass Sie direkt in die Praxis einsteigen können.

Weitere Vorteile für BTB-Studenten

  • kostenfreie Teilnahme an unserem umfangreichen Webinarangebot
  • Berechtigung zur kostenfreien Teilnahme an allen zusätzlichen vom BTB angebotenen Sonntagsvorlesungen
  • kostenfreie 2-jährige Weiterbetreuung durch das BTB nach dem offiziellen Ausbildungsende, falls Sie Ihre Abschlussarbeit in der regulären Dauer nicht absolvieren konnten, dadurch können Sie die Studiendauer flexibel Ihren Bedürfnissen anpassen.
  • Nach erfolgreichem Lehrgangsabschluss erstatten wir Ihnen das erste Jahr Mitgliedschaft im Berufsverband für freie Gesundheitsberufe, der Deutschen Gesellschaft für Gesundheit und Prävention (DGGP) e. V.
  • Existenzgründungsberatung durch die Schulleitung
  • spezielle Marketingberatung für Ihre spätere Praxistätigkeit durch unsere Spezialisten im BTB-Sekretariat: Herrn Stefan Waloschek (Design Werbemedien) und Herrn Joscha Körschgen (Internetauftritt)

Kombinierbare Fachrichtungen

Studienprogramm anfordern

Studienprgramm

Weitere Informationen, Preise und unsere Anmeldung erhalten Sie mit unserem kostenlosen Studienprogramm.

Vorname
Name
Straße
Hausnummer
PLZ
Ort

Sie haben sich schon entschieden?

Jetzt online anmelden »

Fördermöglichkeiten

Erfahren Sie, wie Sie Ihren Lehrgang bezuschussen lassen

Mehr »

Firmenkunden

Mehr zu unseren speziellen B2B Angeboten für Firmen und Vereine

Mehr »

Was Absolventen über uns sagen

Max Reinthaler

[...] Was mir bis jetzt sehr gefällt sind die flexiblen Lernzeiten und das hochinteressante Lernmaterial. Zudem wird einem bei Fragen oder Anliegen sofort vom Lehrgangsbetreuer weitergeholfen [...]

Max Reinthaler Profi-Fußballer / 1. Liga (DE)
icon

[...] Jetzt wo ich den Lehrgang beinahe vollständig absolviert habe kann ich rückblickend aus vollster Überzeugung sagen, dass das eine sehr gute Entscheidung war [...]

Robin Gosens Profi-Fußballer / 1. Liga (IT)
icon

[...] Falls ich mal Fragen habe, stehen die Dozenten hilfsbereit an meiner Seite… Sogar das erste Praxisseminar war eine positive Erfahrung [...]

Raphael Kandra Profi-Squashspieler / 1. Liga (DE)
icon

[...] Der Kundenservice wird beim BTB sehr groß geschrieben. Wenn ich mal eine Frage oder ein Anliegen hatte wurde mir immer direkt weitergeholfen [...]

Giustina Ronzetti Profi-Fußballerin / 2. Liga (DE)

Häufig gestellte Fragen


Warum lautet der Lehrgang "Gesundheitspädagoge/Gesundheitsberater"? Der Unterschied besteht darin, dass ein Gesundheitspädagoge mit mehreren Kunden in einer Gruppe arbeitet. Ein Gesundheitsberater berät seine Kunden individuell, einzeln, er versteht sich eher als "Coach" des Kunden. Da in dieser Ausbildung BTB - Studenten beide Beratungsformen erlernen, bekommen sie ein Zertifikat, das sie als Gesundheitspädagogen/Gesundheitsberater bezeichnet.
Kann ich als ausgebildete Krankenschwester meine Grundausbildung anerkennen lassen? Bei der Vorlage von entsprechenden Zeugnissen besteht die Möglichkeit, ein Modul, hier das 2. Modul "Medizin", für Krankenschwestern, Physiotherapeuten, Heilpraktiker und Ärzte nach  Absprache mit der pädagogischen Leitung herauszunehmen
Kann ich die einzelnen Ausbildungen belegen und anschließend die Prüfung zum Gesundheitsberater machen, um dann besondere Rabattmöglichkeiten zu erhalten Diese Ausbildung ist sehr vielseitig und besteht aus einzelnen Modulen, die in der Gesamtheit zum Abschluss "Gesundheitspädagoge / Gesundheitsberater" führen. Wenn Sie sich die Bestandteile anschauen, werden Sie feststellen, dass die Gesamtausbildung insgesamt preiswerter ist als die einzelnen Ausbildungen. Aus diesem Grund können wir keine weiteren Rabatte einräumen.
Warum dauert das 3. Modul des Gesundheitspädagogen „Ausbildung zum Ernährungsberater" nur 7 Monate, die Ernährungsberatung aber alleine 14 Monate? Die Inhalte, sowie die Anzahl der Studienbriefe für die Ausbildung zum Ernährungsberater sind genau gleich. Sie erlernen das 3. Modul einfach nur in der Hälfte der Zeit, das heißt, Sie erhalten das Studienmaterial in kürzeren Abständen.
Muss ich die Module beim Lehrgang "Gesundheitspädagoge /Gesundheitsberater" in einer bestimmten Reihenfolge absolvieren? Grundsätzlich muss die vorgegebene Reihenfolge der 4 Ausbildungsmodule beachtet werden. Die Ausbildung beginnt mit dem ersten Pflichtseminar der  "Entspannungspädagogik". In Ausnahmefällen kann die Reihenfolge in Absprache mit der Schulleitung geändert werden.
Werden Vorbildungen, die ich bei anderen Instituten erworben habe, im Rahmen des Lehrganges "Gesundheitspädagoge" anerkannt? Wir bitten in solchen Fällen um die Vorlage von Ausbildungsinhalten, die Gegenstand der absolvierten Vorbildung sind, um zu prüfen, inwiefern sie mit unseren Ausbildungsinhalten übereinstimmen. Die inhaltlichen Unterschiede bei verschiedenen Ausbildungsinstituten sind zum Teil so groß, dass eine Anerkennung leider nicht möglich ist. Aber wie so oft gilt: Fragen kostet nichts!