Systemischer Berater

Zentralstelle für Fernunterricht Inkl. eLearning Inkl. eLearning
Ausbildungsdauer

8 Monate Regelstudienzeit
(individuelle Absprachen sind möglich)

Ausbildungsbeginn

Jederzeit; die Ausbildung kann berufsbegleitend absolviert werden.

Lernaufwand

ca. 5 Stunden pro Woche für die Bearbeitung der Studienbriefe

Lernmaterial
  • 6 Studienbriefe mit Übungen, Aufgaben und Praxisbeispielen,
  • Zwischentests nach jedem Studienbrief,
Seminare
  • 2 praktische Wochenendseminare: Die Teilnahme an den beiden Praxisseminaren ist keine Pflicht; sie sind jedoch erforderlich, wenn Sie die Systemische Beratung professionell anwenden wollen. 
  • 2 Vorlesungstage (Sonntags) in Bremen, Wuppertal, Mannheim oder München

Um nähere Informationen über Inhalte der Studienbriefe und Seminare zu erfahren, laden Sie die Lehrgangseinführung aus unserem Downloadcenter herunter.

Teilnahmevoraussetzungen
  • ein Mindestalter von 25 Jahren zum Zeitpunkt des Vertragsabschlusses,
  • einen Realschulabschluss,
  • eine abgeschlossene Berufsausbildung,
  • mindestens 1 Jahr Berufserfahrung,
  • die Bereitschaft, sich mit neuen und möglicherweise ungewohnten Denkweisen auseinanderzusetzen,
  • Ihre seelische Stabilität: Sollten Sie sich in psychotherapeutischer Behandlung befinden, benötigen wir für Ihre Teilnahme am Lehrgang eine schriftliche Bestätigung Ihres behandelnden Therapeuten.
Abschluss

Nach der bestandenen Abschlussprüfung erhalten Sie das Abschlusszeugnis „Grundlagen der Systemischen Arbeit“ als Nachweis Ihrer Teilnahme am Fernlehrgang. Wenn Sie die beiden Praxisseminare besucht haben, erhalten Sie:

  • Studienbescheinigung mit Aufführung aller Ausbildungsinhalte
  • BTB-Abschlusszertifikat "Systemische/r Berater/in"
Teilnahmegebühren

Preise und weitere Informationen erhalten Sie mit unserem kostenlosen Studienprogramm. Jetzt kostenfrei & unverbindlich anfordern!

Die Grundannahme bei der systemischen Beratung ist, dass alles in einem System (z. B. alle Mitglieder einer Familie, eines Teams oder auch alle Bereiche in einer Organisation) zusammenhängt und alle Elemente wechselseitig aufeinander einwirken.

Die Aufgabe der systemischen Beratung besteht darin, mit unterschiedlichen Methoden dem System neue Perspektiven verfügbar zu machen und so Veränderungsprozesse in Gang zu bringen, die dem System und damit den einzelnen Systemmitgliedern neue Verhaltensweisen ermöglichen.

Der Berater ist Beobachter und nur in Bezug auf den Beratungsprozess Experte. Der Systemische Beratungsprozess nutzt und stärkt immer die Ressourcen des Klienten(-systems). Der Beratungsprozess ist konstruktiv und lösungsorientiert.

Zielgruppe

Für die Teilnahme am Lehrgang wird die Zugehörigkeit zu einem psychologisch-beraterischen, sozial-pädagogischen oder medizinischen Beruf erwartet.

Der Lehrgang ist geeignet für

  • Angehörige in Berufsfeldern, die mit Familien und sozialen Systemen arbeiten: Lehrer, Sozialpädagogen, Sozialarbeiter, Erzieherinnen und Erzieher, Wohngruppenbetreuer/oder Wohngruppenleiter, Tagesmütter/Tagesväter, Familienhelfer, Betreuer,
  • Heilpraktiker, Ärzte etc. und
  • Personen, die bereits eine beratende Tätigkeit ausüben oder diese Tätigkeit anstreben, wie z. B. Psychologische Berater, Psychologen, Psychotherapeuten, Entwicklungsberater, Lernberater.

 Ausbildungsinhalte

  • Ihnen werden Grundlagen und Prinzipien systemischer Beratungsarbeit vermittelt, z. B. das Prinzip der Zirkularität, Neutralität und Allparteilichkeit.
  • Sie erhalten einen detaillierten Einblick in die Praxis des systemischen Beratungsprozesses, dessen Rahmenbedingungen und den konkreten Ablauf.
  • Sie erhalten einen Überblick über zentrale Techniken aus dem Portfolio systemischer Methoden, u. a. Genogrammarbeit, Familien- und Systemaufstellungen und die lösungsorientierte Arbeit.
  • Anhand ausführlicher Fallbeispiele aus typischen Feldern systemischer Beratung werden Sie die konkrete Anwendung des systemischen Ansatzes nachzuvollziehen und die gelernten Inhalte zuzuordnen können.

Veranstaltungsorte der ausbildungsbegleitenden Seminare

  • Wochenendseminare: Augsburg, Unna

Das Besondere an diesem Lehrgang

  • Neben der Vorstellung systemischer Methoden wird besonderes Gewicht auf die Vermittlung und Ausbildung der systemischen Beraterhaltung und der systemischen Denkweise gelegt, die das Kernstück systemischer Beratungsarbeit sind.
  • Theorie/Praxis-Transfer: In den Lehrbriefen finden Sie vielfältige Möglichkeiten, um die Anwendung systemischer Methoden anhand von Übungen auszuprobieren.
  • Sie können den Lehrgang als Fachrichtung der Ausbildungen „Psychotherapie (HPG)“ und „Psychologischer Berater“ belegen.
  • Berechtigung zur kostenlosen Teilnahme an allen Sonntagsseminaren
  • kostenfreie Weiterbetreuung durch das BTB bis zwei Jahre nach Ausbildungsende
  • Existenzgründungs- sowie Marketing- und Werbeberatung durch unsere Spezialisten
  • kostenfreie Mitgliedschaft im Berufsverband DGGP e.V. für ein Jahr

Sie haben sich schon entschieden?

Jetzt online anmelden »

Fördermöglichkeiten

Erfahren Sie, wie Sie Ihren Lehrgang bezuschussen lassen

Mehr »

Firmenkunden

Mehr zu unseren speziellen B2B Angeboten für Firmen und Vereine

Mehr »

Das sagen unsere Studenten

Max Reinthaler

[...] Was mir bis jetzt sehr gefällt sind die flexiblen Lernzeiten und das hochinteressante Lernmaterial. Zudem wird einem bei Fragen oder Anliegen sofort vom Lehrgangsbetreuer weitergeholfen [...]

Max Reinthaler Profi-Fußballer / 1. Liga (DE)
icon

[...] Jetzt wo ich das Studium beinahe vollständig absolviert habe kann ich rückblickend aus vollster Überzeugung sagen, dass das eine sehr gute Entscheidung war [...]

Robin Gosens Profi-Fußballer / 1. Liga (IT)
icon

[...] Falls ich mal Fragen habe, stehen die Dozenten hilfsbereit an meiner Seite… Sogar das erste Praxisseminar war eine positive Erfahrung [...]

Raphael Kandra Profi-Squaschspieler / 1. Liga (DE)
icon

[...] Der Kundenservice wird beim BTB sehr groß geschrieben. Wenn ich mal eine Frage oder ein Anliegen hatte wurde mir immer direkt weitergeholfen [...]

Giustina Ronzetti Profi-Fußballerin / 2. Liga (DE)