Unsere Historie

Das Bildungswerk für therapeutische Berufe feierte 2015 sein 30-jähriges Bestehen! Seit der Gründung im Jahr 1985 sind bereits viele Studenten erfolgreich z. B. als Gesundheitsberater/in, Heilpraktiker/in, Fitness- oder Personal Trainer/in sowie als Tierheilpraktiker/in ausgebildet worden.

Ein Überblick zur Entwicklung des BTB

2017 Staatliche Zulassung für die Lehrgänge "Betreuungskraft nach § 43b, 53c SGB XI" (ehemals Betreuungskraft nach § 87b und Seniorenbetreuer), "Fitnesstrainer/in B-Lizenz" und "Fitnesstrainer/in A-Lizenz".
2015 Das BTB feiert den 30. Geburtstag und erhält die staatliche Zulassung für die Lehrgänge "Burnout-Prävention" und "Systemische/r Berater/in“.
2014 Die Lehrgänge "Psychologische/r Berater/in", "Betriebliches Gesundheitsmanagement - Fachkraft für Prävention und betriebliche Gesundheitsförderung (BTB)" und "Lernberater/in" sind von der Zentralstelle für Fernunterricht in Köln (ZFU) staatlich zugelassen worden.
2013 Staatliche Zulassung der Lehrgänge "Entwicklungsberatung", "Personal Trainer/in" sowie "Wohngruppenleiter/in".
2012 Der Lehrgang "Seniorenbetreuer/in" wurde von der ZFU staatlich zugelassen.
2011 Staatliche Zulassung des Lehrgangs "Fitnesstrainer/in B- und A-Lizenz".
2010 Das BTB feiert den 25. Geburtstag!
2009 Das BTB richtet die "Campus-Seminare" ein: Kostenlose Sonntagsvorlesungen in verschiedenen Städten Deutschlands, die fachübergreifend von sämtlichen Schülerinnen und Schülern besucht werden können.
2006 Die Lehrgänge "Veterinärakupunktur für Hunde und Katzen" und "Veterinärakupunktur für Pferde" erhalten die staatliche Zulassung.

Auf Betreiben des BTB konstituiert sich die "Deutsche Gesellschaft für Gesundheit und Prävention e.V.", eine Interessenvertretung für Fachberatungsberufe im Gesundheitswesen.
2005 Das BTB erhält die staatliche Zulassung für die modulare Ausbildung zum "Gesundheitspädagogen/Gesundheitsberater". Seit 2005 ebenfalls staatlich zugelassen: Die Lehrgänge "Tierhaltung/Tierpsychologie" sowie die ärztlichen Fortbildung "Naturheilverfahren".
2004 Einrichtung des Studienbereichs "Fachberatung im Gesundheitswesen", staatliche Zulassung der Lehrgänge "Akupunktur" (als bislang einziger seiner Art, Stand 13.01.2015, Quelle: www.zfu.de) und "Veterinärhomöopatie".
2002 Staatliche Zulassung der Ausbildungen zum/r "Entspannungspädagoge/in" sowie zum/r "Ernährungsberater/in", die mit der zusätzlichen Fachrichtung "Heilpflanzenkunde" verbunden werden kann.
1998 Staatliche Zulassung der Ausbildungen "Heilpflanzenkunde", "Psychotherapie (HPG)" und "Tierheilpraktiker/in".
1996 Der Studiengang "Klassische Homöopathie" erhält in Deutschland die staatliche Zulassung und wird für die berufsbegleitende Fortbildung von Ärzten besonders geschätzt.
1995 Umzug nach Remscheid
1993 Das BTB bietet als erstes deutsches Institut die Ausbildung zum Entspannungspädagogen an. Die Berufsbezeichnung "Entspannungspädagoge/in" wurde von BTB geschaffen. Mittlerweile hat sich der Begriff im deutschen Gesundheitswesen durchgesetzt.
1992 Staatliche Zulassung der Ausbildung zum/r "Heilpraktiker/in" bei der ZFU in Köln.
1987 Eröffnung des Therapiezentrum Wuppertal e.V., ein dem Bildungswerk angeschlossenes Therapie- und Ausbildungszentrum mit dem Behandlungsschwerpunkt „Biologische Kinderheilkunde“.
1985 Gründung des Bildungswerks für therapeutische Berufe in Wuppertal

Sie haben sich schon entschieden?

Jetzt online anmelden »