Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich einverstanden, dass wir Cookies einsetzen. Mehr Informationen Ja, verstanden

Weiterbildungen für Hauswirtschaftler

Hauswirtschafter/innen verfügen über ein breites Spektrum an fachlichen Kompetenzen. Sie kennen sich mit dem Einsatz von Maschinen oder Geräten genauso aus wie mit hauswirtschaftlichen Betreuungsleistungen, Speisenzubereitung und Gesprächsführung. Kaufmännische Aspekte gehören ebenfalls zum Arbeitsbereich als Hauswirtschafter/in dazu. Diese Bandbreite an Themen bietet interessante Anknüpfungspunkte für Weiterbildungen in den Gebieten Betreuung und Pflege sowie Ernährung.

Betreuungskraft

Als Betreuungskraft nach §§ 43b, 53c SGB XI können Sie sich weiterqualifizieren, um angestellt oder selbstständig bzw. freiberuflich arbeiten. Der Schwerpunkt der Tätigkeit liegt in der eigenverantwortlichen stationären Betreuung von Seniorinnen und Senioren.

Die Weiterbildung zur Betreuungskraft nach §§ 43b, 53c SGB XI vermittelt Ihnen wichtige Kenntnisse zur Kommunikation in der Betreuung sowie der Betreuung bei Demenz. Wichtige Aspekte des Alterns werden ebenso thematisiert wie institutionelle, rechtliche und ethische Rahmenbedingungen. Mit dem Fernlehrgang zur Betreuungskraft schaffen Sie die Grundlage, um sich beim BTB etwa zum Wohngruppenleiter weiter zu qualifizieren.

Gut zu wissen: Pflegebedürftige ab Pflegestufe 1 in häuslicher Pflege – und unter bestimmten Voraussetzungen auch im Seniorenheim – haben Anspruch auf einen Entlastungsbetrag in Höhe von bis zu 125 Euro monatlich, der bei den Pflegekassen abgerufen werden kann – eine solide Basis für eine Selbstständigkeit.

Ernährungsberater/in

Ernährung stellt wichtige Weichen für gute Gesundheit. Ernährungsberater/innen können ihre Klientinnen/Klienten beraten und wertvolle Anregungen für die Essensgestaltung geben. Zudem sind sie in der Lage, diejenigen zu unterstützen, die unter den Folgen falschen Ernährungsverhaltens leiden oder aufgrund einer Erkrankung auf ihre Ernährung achten müssen.
Im Fernlehrgang „Ernährungsberater" erfahren Sie mehr unter anderem über Ernährungslehre und ernährungsbedingte Erkrankungen. Aufgrund Ihres Fachwissens sind Sie in der Lage, mit Ihren Klienten Ernährungspläne zu erstellen und sie bei notwendigen Ernährungsumstellungen zu begleiten. Ihre Kenntnisse können Sie auch in Seminaren oder Informationsveranstaltungen zum Beispiel an Schulen, in Krankenhäusern oder in Einrichtungen für Seniorinnen und Senioren weitergeben.

Studienprogramm anfordern

Studienprgramm

Weitere Informationen, Preise und unsere Anmeldung erhalten Sie mit unserem kostenlosen Studienprogramm.

Vorname
Name
Straße
Hausnummer
PLZ
Ort

Sie haben sich schon entschieden?

Jetzt online anmelden »