Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich einverstanden, dass wir Cookies einsetzen. Mehr Informationen Ja, verstanden

Weiterbildungen für Erzieher

Die Anforderungen an Erzieher/innen werden immer höher. Viele als auffällig eingeordnete Verhaltensweisen von Kindern sind Symptome unserer Lebensbedingungen: Bewegungsmangel, Ernährungsprobleme und oft hoher Medienkonsum. Vielfältige Kompetenzen sind daher gefragt: weg von Betreuung, hin zu umfassender Entwicklungsbegleitung in ein selbstständiges und eigenverantwortliches Leben. Um den verschiedenartigen Herausforderungen des Berufs fachlich kompetent begegnen zu können, ist die Weiterqualifizierung für Erzieher/innen von großer Bedeutung. Sie ist ein guter Weg, Fachwissen zu erweitern und sich neue, spezifische Methoden anzueignen. Das Bildungswerk für therapeutische Berufe (BTB) bietet praxisorientierte Lehrgänge, deren Inhalte sofort in die Arbeit integriert werden können:

Entwicklungsberater/in

Erzieherinnen und Erzieher fördern und begleiten die Entwicklung der Kinder, mit denen sie arbeiten. Aus ihren Beobachtungen lässt sich herleiten, ob die Kinder sich altersgemäß weiterentwickeln oder ob es Verzögerungen gibt, die fachkundig eingeschätzt und ggf. ausgeglichen werden müssen. Auch Eltern stehen oft vor Fragen zur Entwicklung ihrer Kinder und benötigen fundierte Aussagen dazu.

Mit der Weiterbildung des BTB zum/zur „Entwicklungsberater/in“ schließen Sie in einem Zeitraum von neun Monaten eine qualitativ hochwertige Ausbildung ab. Ihre Schwerpunkte liegen auf den Themen Entwicklungsstörungen und -diagnostik sowie frühpädagogische Beratungspraxis. Sie sind in der Lage, Förderbedarf zu erkennen und konkrete Handlungspläne in der Beratung zu entwickeln. Kostenlose Sonntagsvorlesung zu den Themen Beratung und Kommunikation runden Ihre Fachkompetenzen ab.

Heilpraktiker/in für Psychotherapie

Bereits Kinder sind heutzutage vielen Anforderungen ausgesetzt und leiden dementsprechend immer öfter an stressbedingten Erkrankungen. Hier setzt die Arbeit des Heilpraktikers/der Heilpraktikerin für Psychotherapie an. Heilpraktiker/-innen folgen einem ganzheitlichen Ansatz, der Organismus, Psyche und Umwelt einschließt. Mit der Weiterbildung beim BTB zum/zur „Heilpraktiker/in für Psychotherapie“ werden Sie befähigt, Menschen zu behandeln und zu begleiten, die unter psychischen Problemen mit Krankheitswert leiden.

Kinder als Patienten bzw. Patientinnen stellen den/die Heilpraktikers/Heilpraktikerin vor besondere Aufgaben. Die Behandlung im Kindesalter kann den Grundstein für eine gesunde Weiterentwicklung legen. Gerade hier bietet sich natürlich auch die Kombination mit einer oder mehreren Fachrichtung/en an, um direkt auch das oder die nötigen Therapieverfahren zu lernen.

Psychologische/r Berater/in – Personal Coach

Lösungsansätze finden und Entwicklungsprozesse begleiten, das gehört zu den wesentlichen Aufgabenbereichen des/der Psychologischen Beraters/Beraterin. Gute Beratung kann nur erfolgreich sein, wenn der Berater/die Beraterin über solides psychologisches Fachwissen verfügt. Die Weiterbildung beim BTB legt den Schwerpunkt auf lösungs- und ressourcenorientierte Ansätze in Beratung und Coaching. Ihr neu erworbenes Wissen können Sie direkt in der Praxis anwenden. Auch Sie selbst werden in Ihrer persönlichen Entwicklung davon profitieren.
    
Beim BTB kann die Weiterbildung zur/m Psychologischen Berater/in mit zusätzlichen Fachrichtungen wie "Entwicklungsberatung", "Lernberatung" und "Entspannungspädagogik" verbunden werden. So können unterschiedliche pädagogische Bereiche in die Tätigkeit als Psychologische/r Berater/in einbezogen oder zur Spezialisierung genutzt werden. Mit dem Lehrgang "Heilpraktiker/in für Psychotherapie" kann eine Kombinationsausbildung absolviert werden, an deren Ende die Therapiezulassung steht.

Systemische/r Berater/in

Der systemische Beratungsansatz sieht den Menschen in seinem sozialen Gefüge. Eine Grundannahme ist, dass psychische Schwierigkeiten auf Probleme im System, in dem sich der/die Betroffene bewegt, etwa die Familie, hinweisen. Wesentliches Anliegen der systemischen Beratung ist es, mit dem Blick auf Ressourcen und Stärken der Klienten/Klientinnen, störende Blockaden zu erkennen und aufzulösen. Gerade im erzieherischen Bereich kann so schon früh die Entwicklung von Veränderungspotenzial unterstützt werden. Das fördert Selbstbewusstsein und Motivation.

Die achtmonatige Ausbildung des BTB „Systemische/r Berater/in“ vermittelt wesentliche Grundlagen des systemischen Ansatzes sowie zentrale Methoden und Techniken der systemischen Beratung. Mit ihr verfügen Sie über eine wertvolle Zusatzqualifikation, die sich in der Arbeit mit Kindern gewinnbringend einsetzen lässt. Wenn Sie breit gefächerte Kenntnisse psychologischer Methoden und Handlungsansätze erwerben möchten, können Sie die systemische Weiterbildung auch als Fachrichtung belegen: „Heilpraktiker/in für Psychotherapie mit Fachrichtung Systemsiche Beratung“ und „Psychologische/r Berater/in mit Fachrichtung Systemische Beratung“.

Studienprogramm anfordern

Studienprgramm

Weitere Informationen, Preise und unsere Anmeldung erhalten Sie mit unserem kostenlosen Studienprogramm.

Vorname
Name
Straße
Hausnummer
PLZ
Ort

Sie haben sich schon entschieden?

Jetzt online anmelden »