0800 - 282 282 0
Telefonische Beratung zum Nulltarif:
Montag bis Freitag von 8 bis 18 Uhr!

Träger des BTB ist die BA Bergische Akademie für Erwachsenenbildung GmbH

Ausbildung zumLernberater

Staatl. zugelassen durch die Zentralstelle für Fernunterricht Deutsche Gesellschafft für Gesundheit und Prävention Kostenlose Teilnahme an unseren Sonntagsseminaren während der kompletten Ausbildungsdauer Zusätzlich zu den gedruckten Studienbriefen können Sie Ihr Studienmaterial auch online bearbeiten.

Diese hochaktuelle und stark nachgefragte Ausbildung macht Ihnen mit breitem Praxisbezug den Weg in die professionelle Beratung leicht!

Die Ausbildung im Überblick

Ausbildungsdauer 12 Monate Regelstudienzeit (individuelle Absprachen sind möglich)
Ausbildungsbeginn Jederzeit; die Ausbildung kann berufsbegleitend absolviert werden.
Lernaufwand 7 Stunden pro Woche bei Regelstudium
Lernmaterial
  • 12 Studienbriefe mit Übungen, Aufgaben und Praxisbeispielen,
  • Zwischentests nach jedem Studienbrief
Seminare
  • 1 praktisches Wochenendseminar
  • 2 Sonntage mit jeweils 4 Vorlesungen zu den Themen "Kommunikation" und "Beratung" (Teilnahme empfohlen)

Um nähere Informationen über Inhalte der Studienbriefe und Seminare zu erfahren, laden Sie die Lehrgangseinführung aus unserem Downloadcenter herunter.

Abschluss
  • Schriftliche Abschlussprüfung,
  • Studienbescheinigung mit Aufführung aller Ausbildungsinhalte
  • BTB-Abschlusszertifikat: "Lernberater"

Wenn Sie am Wochenendseminar nicht teilnehmen, erhalten Sie lediglich ein Abschlusszeugnis "Lernberatung".

Teilnahmegebühren Preise und weitere Informationen erhalten Sie mit unserem kostenlosen Studienprogramm. Jetzt kostenfrei & unverbindlich anfordern!

Zum Berufsbild des Lernberaters

Lernen ist ein individueller, kreativer und lebenslanger Prozess. Die Entwicklung eines Kindes folgt einem bestimmten Schema und ist doch bei jedem einzigartig. Schließlich hat jedes Kind seine eigene Persönlichkeit, lebt in seinem persönlichen Umfeld und wird bereits in den ersten Jahren von unterschiedlichen Faktoren geprägt.

Der Umgang mit Sprache und das dazu notwendige Sprachverständnis spielen eine bedeutende Rolle für das zukünftige soziale, kulturelle und berufliche Leben des Kindes. Ebenfalls sind mathematische Fähigkeiten, insbesondere das Beherrschen der Grundrechenarten eine Voraussetzung für die Entwicklung von Logik und Abstraktionsfähigkeit sowie die Bewältigung vieler Alltagssituationen. Darum ist es wichtig, dass Kinder die elementaren Grundlagen des Lesens, Schreibens und Rechnens rechtzeitig erlernen und mögliche Lernschwächen frühzeitig erkannt werden.

Die Aufgabe eines Lernberaters besteht darin, Lerndefizite zu erkennen und zu bearbeiten sowie den Ausbau der Fähigkeiten zum selbstorganisierten Lernen und der Lernmotivation durch Einüben von unterschiedlichen Lerntechniken und Lernstrategien zu fördern. In diesem Kontext spielen Lernmotivation, Leistungsfähigkeit, Prüfungsängste und Stressabbau ebenfalls eine nicht zu vernachlässigende Rolle. Auch ein leserliches Schriftbild, eine korrekte Schreibweise und der individuelle Stand der Rechen- und Leseleistung werden vom Lernberater im ganzheitlichen Beratungskontext berücksichtigt.

Ausbildungsinhalte

Sie werden während der BTB-Ausbildung die für die Lernberatung relevanten Themenbereiche wie Wahrnehmungsstörungen, AD(H)S, Legasthenie und Dyskalkulie kennenlernen und können sie in Ihrer Arbeit einsetzen. Ebenso werden Sie erfahren, mit welchen Methoden Sie mit Eltern und Lehrern die schulische Entwicklung des Kindes unterstützen können.

Ein wichtiger Bestandteil der Ausbildung ist auch die besondere Bedeutung des Spiels für die kindliche Persönlichkeitsentwicklung. Das Spiel gibt dem Kind die Möglichkeit, neue Fertigkeiten zu erproben, Lösungsstrategien für immer komplexere Probleme zu (er)finden und emotionale Konflikte zu bewältigen. Es wird deswegen für jedes Kind als eine unersetzbare Quelle von Zufriedenheit, Selbstsicherheit und Lernvergnügen angesehen. Deshalb werden Sie sich auch ausführlich mit unterschiedlichen Spielvarianten und den Zielen von Lernspielen befassen.

Weitere Informationen über die Ausbildung

Zielgruppe

Der Lehrgang ist ideal

  • für alle, die sich für das Thema Lernberatung interessieren,
  • für Lehrer, Sozialpädagogen, Erzieher, Psychologen, die professionelles Wissen in diesem Bereich als Zusatzqualifikation erwerben wollen,
  • für psychologische Berater, die in ihrer Praxis mit dem Schwerpunkt Eltern/Kinder-Beratung arbeiten,
  • als Zusatzqualifikation für Entwicklungs- und Erziehungsberater.

Lehrgangsziele

  • Als Grundlage für die pädagogische Lernpraxis entwickeln Sie ein Grundverständnis für psychologische und physiologische Voraussetzungen, die den Lernvorgang beeinflussen.
  • Sie beschäftigen sich intensiv mit handlungsorientierten Fördermethoden des Schulfähigkeitsprofils von Vorschulkindern und Kindern in der Schuleingangsphase.
  • Für die Planung von Trainingsprogrammen unterscheiden Sie verschiedene Lernprofile.
  • Sie lernen, wie Stärken und Schwächen der einzelnen Lernprofile genutzt, bzw. ausgeglichen werden können und
  • erhalten konkrete Tipps und Lerntechniken, die dem Kind und den Eltern helfen, das Lernen produktiv, konsequent und stressfrei zu gestalten.
  • Sie lernen die Teilbereiche der visuellen und der auditiven Wahrnehmung und Beobachtungen zu eventuellen Störungen kennen.
  • Sie bekommen praktische Handreichungen zur Förderung der jeweiligen Störung und
  • eignen sich Kenntnisse über die AD(H)S und pädagogische Fördermöglichkeiten bei diesem Krankheitsbild an.
  • Sie wenden praktische Fördermöglichkeiten für Kinder mit Schwächen in den Kulturtechniken (Schreiben, Lesen und Rechnen) an und
  • bekommen eine Hilfestellung zur Gestaltung des Beratungsprozesses in der pädagogischen Lernpraxis.

Die Lernbereiche in Kürze

Neurobiologische Grundlagen des Lernens - Lernförderung von Vorschulkindern und Kindern in der Schuleingangsphase - Förderung verschiedener Lerntypen und Organisationsprofile in der pädagogischen Lernpraxis - Lerntechniken in der pädagogischen Lernpraxis - Wahrnehmungsstörungen: Förderung der auditiven und visuellen Teilleistungen in der pädagogischen Lernpraxis - AD(H)S - Legasthenie - Dyskalkulie - Der Beratungsprozess - Spiele in der pädagogischen Lernpraxis

Veranstaltungsorte der ausbildungsbegleitenden Seminare

Ein Wochenendseminar: Neuss.

Optionale Sonntagsseminare: Bremen, Wuppertal, Mannheim oder München.


Weitere Vorteile für BTB-Studenten

  • Sie können die Ausbildung auch in Kombination mit der Entwicklungsberatung belegen.
  • Berechtigung zur kostenfreien Teilnahme an allen zusätzlichen, vom BTB angebotenen Sonntagsseminaren,
  • kostenfreie 2-jährige Weiterbetreuung durch das BTB nach dem offiziellen Ausbildungsende, falls Sie Ihre Abschluss in der regulären Dauer nicht erreichen konnten,
  • Existenzgründungsberatung durch die Schulleitung,
  • spezielle Marketingberatung für Ihre Selbstständigkeit durch unsere Spezialisten im BTB-Sekretariat: Herrn Stefan Waloschek (Design Werbemedien) und Herrn Joscha Körschgen (Internetauftritt).
Das kostenlose BTB-Studienprogramm

Weitere Informationen, Preise und unsere Anmeldung erhalten Sie mit unserem kostenlosen Studienprogramm. Am besten sofort anfordern!

SSL gesichert!

Was ist IGel?

IGel steht für „Individuelle Gesundheitsleistungen". Unter Individuellen Gesundheitsleistungen versteht man Leistungen der Vorsorge- und Service-Medizin, die von der Gesetzlichen Krankenversicherung nicht bezahlt werden, da sie nicht zum Leistungskatalog der GKV gehören. Diese Diagnose- und Behandlungsmethoden werden den Kassenpatienten zusätzlich angeboten und müssen bei Inanspruchnahme aus der eigenen Tasche bezahlt werden.

Kann ich Kosten für den Lehrgang bei der Einkommenssteuererklärung steuerlich geltend machen?

Als Werbungskosten: Wenn die Teilnahme an dem Fernlehrgang für Sie eine Weiterbildungsmaßnahme in Ihren ausgeübten Beruf ist, können Sie die Eigenbelastung zu 100 % als Werbungskosten geltend machen.
Sonderausgaben: Wenn Sie sich mit Hilfe unserer Ausbildung auf einen zur Zeit nicht ausgeübten Beruf vorbereiten, gelten die Lehrgangskosten als Sonderausgaben.

Dürfen Ernährungsberater und Entspannungspädagogen therapieren?

In der Bundesrepublik Deutschland dürfen nur Ärzte und solche Personen, welche die amtsärztlich eingeschränkte (Psychotherapie HPG) oder die amtsärztliche Heilpraktikerüberprüfung beim Gesundheitsamt absolviert haben, therapieren. Alle anderen Berufsbilder und Fachrichtungen wie z. B. Ernährungsberater, Entspannungspädagogen oder Gesundheitsberater/Gesundheitspädagogen dürfen ihre Klienten beraten, jedoch nicht therapieren.

Mitgliedschaft in der DGGP

Die Deutsche Gesellschaft für Gesundheit und Prävention (DGGP) e.V. ist Ihr Fachverband für Berufe im Gesundheitswesen mit ständig steigender Mitgliederzahl. Er vertritt u.a. die Interessen der Mitglieder gegenüber Krankenkassen sowie weiteren Institutionen und bietet Öffentlichkeitsarbeit, zahlreiche Fachfortbildungen sowie ein Mitgliedersforum an.

Jede Absolventin und jeder Absolvent der Fachbereiche 1 und 2 des BTB (Ernährungsberater, Entspannungspädagoge, Gesundheitsberater/Gesundheitspädagoge sowie Heilpraktiker) kann im Berufsverband Mitglied werden. Für diese Gruppe gilt: Das BTB übernimmt die Kosten (48 Euro) für das erste volle Beitragsjahr!

Mit der Mitgliedschaft sind zahlreiche Vorteile verbunden - lesen Sie einfach nach unter www.dggp.org.

Muss ich meine Ausbildung in der vorgegebenen Zeit beenden - Existiert bei BTB-Ausbildungen Lerndruck?

Bitte nicht! Kein Druck, kein Zwang und keine Angst - Lernen muss Spaß machen! Und Ihre Lebensqualität darüber hinaus sollte auch noch gewährleistet sein.

Unsere Ausbildungen sind in Abstimmung mit der ZFU zeitlich so angelegt, dass Sie den Überblick behalten. Bitte bedenken Sie: Wir sind ohnehin noch zwei Jahre über die reguläre Studienzeit hinaus für Sie da! Und womöglich finden wir auch noch einen Weg, um diese Zeit zu verlängern.

Und wenn Sie so gar keine Zeit mehr haben können Sie Ihr Studium bis zu 6 Monate unterbrechen. Danach lassen Sie es dann einfach wieder aufleben. Ihnen entstehen dabei keine weiteren Kosten. Sprechen Sie einfach mit uns, wir helfen Ihnen gern!

Kann man beim BTB einen Bildungsscheck einlösen, nach dem man bereits einen Lehrgang belegt hat?

Nein. Der Bildungsscheck kann dann nicht mehr eingelöst werden, da dieser ausgestellt sein muss, bevor man sich für einen Lehrgang anmeldet. Das ist eine gesetzliche Regelung des Landes NRW.

Entstehen zusätzliche Kosten für die Abschlussprüfung?

Es entstehen keine weiteren Kosten, die Gesamtausbildungskosten gelten grundsätzlich und beinhalten alle Kosten, die Sie zu zahlen haben. Zusätzliche Kosten entstehen lediglich für Literatur, die wir empfehlen oder für spezielle Seminare, die wir anbieten. Darüber werden Sie aber bereits vor Ihrer Anmeldung informiert.

Welche Verwaltungskosten habe ich bei einer etwaigen Kündigung zu tragen?

Über den gesamten Ausbildungszeitraum hin haben Sie selbstverständlich die Möglichkeit, die Ausbildung unter Einhaltung der Fristen zu kündigen. Sie haben keine weiteren Kosten zu erwarten. Allerdings sagen wir nicht ohne Stolz, dass die Kündigungsrate sehr gering ist.

Welche nicht von der Ärztekammer vergebenen Zusatzbezeichnungen für Ärzte sind statthaft?

Gutachten über die Zusatzbezeichnungen

 

PD Dr. iur. Dr. med. Christian Dierks

Dr. iur. Thomas Bohle, Fachanwalt für Arbeitsrecht

Dr. iur. Martin Stellpflug,

MA (Lond.) Torsten Münnch, Fachanwalt für Sozialrecht

Dr. iur. Ulrich Grau, Wirtschaftsjurist (Univ. Bayreuth)

Dr. iur. Gerhard Nitz

 

Bildungswerk für therapeutische Berufe

Burger Straße 221

42859 Remscheid

 

21.03.2003

Sehr geehrter Herr Meyer,

mit Telefax vom 10.02.2003 baten Sie um Begutachtung der Frage, ob die in dem Schreiben genannten 14 Zusatzbezeichnungen "juristisch sicher" sind. Telefonisch hatten wir uns darauf verständigt, dass wir prüfen sollen, ob die Zusatzbezeichnung von niedergelassenen Ärzten auf dem Praxisschild und im sonstigen Schriftverkehr geführt werden dürfen, wenn diese die entsprechenden Lehrgänge Ihres Bildungswerkes erfolgreich absolviert haben.Hierzu führen wir nachfolgend aus:

Die Zulässigkeit des Führens von Zusatzbezeichnungen auf Praxisschildern bestimmt sich nach berufs- und wettbewerbsrechtlichen Gesichtspunkten. Verstößt ein Arzt gegen berufsrechtliche Normen, liegt zu meist auch ein Wettbewerbsverstoß vor, der von Kollegen gerichtlich geltend gemacht werden kann. Den Verstoß gegen die berufsrechtlichen Vorschriften kann hingegen die jeweilige Ärztekammer rügen. Einschlägige Normen enthalten die Satzungen und Weiterbildungsordnungen der jeweiligen Ärzte- und Tierärztekammern (im folgenden beide nur noch als "Kammer" benannt). Dies bedeutet zunächst, dass es eine einheitliche Regelung nicht gibt, da jede Kammer eine eigene Satzung respektive Weitberbildungsordnung hat. Die Satzungen orientierten sich jedoch an der Musterberufsordnung für die deutschen Ärztinnen und Ärzte (MBO-Ä). Diese ist im letzten Jahr durch den 105. Ärztetag grundlegend geändert worden, insbesondere hinsichtlich der erlaubten Information und berufswidrigen Werbung. Die Weiterbildungsordnungen der Kammern orientieren sich an der Muster-Weiterbildungsordnung der Bundesärztekammer. Es besteht allerdings keine Verpflichtung der jeweiligen Ärztekammern ihr Satzungsrecht an die Musterberufs- bzw. Weiterbildungsordnung anzupassen. Daher gelten für die verschiedenen Ärztekammern durchaus unterschiedliche Regelungen, die zum Teil erheblich differieren können. Berufsordnungen, die sich noch an der alten Musterberufsordnung orientieren, sind eher restriktiv. Neuere Berufsordnungen dagegen liberal.

Wir halten es nicht für sinnvoll, die Frage der Zulässigkeit anhand der 17 verschiedenen Berufsordnungen zu prüfen, nicht zuletzt, da sich diese in einer Phase der Liberalisierung befinden. Wir stellen Ihnen vereinfachend die Rechtslage sowohl nach der alten wie auch nach der neuen Musterberufsordnung sowie anhand der Muster-Weiterbildungsordnung dar. Nach unseren Erfahrungen sind viele Ärztekammern bereit', eine berufsrechtliche Beurteilung auch am kommenden Recht zu orientieren, wenn sich die Vertreterversammlung der jeweiligen Ärztekammer noch nicht eindeutig positioniert hat. Im Einzelfall wird man sich darauf jedoch nicht berufen können.

Im Ergebnis hat die Prüfung ergeben:

Zulässige Nennung von Zusatzbezeichnungen unter Rechtslage MBO-ÄSatzungen, die sich noch an der MBO-Ä (alt) orientieren, verbieten die Nennung von Zusatzbezeichnungen, die nicht von der Ärztekammer verliehen wurden. Das Führen sämtlicher von Ihnen angebotenen Zusatzbezeichnungen ist danach unzulässig.

Das Bundesverfassungsgericht hat diese restriktive Regelungen jedoch als verfassungswidrig eingestuft.

Sofern keine Verwechslungsgefahr mit einer im Weiterbildungsrecht der Kammern erworbenen Zusatzbezeichnung besteht, dürfen bei privaten Institutionen erworbene Zusatzbezeichnungen genannt werden, wenn tatsächliche Spezialkenntnisse vorhanden sind und die entsprechende Tätigkeit nicht nur gelegentlich ausgeübt wird.Die Zulässigkeit des Führens von Zusatzbezeichnungen entspricht deshalb auch im Bereich dieser Satzungen bereits heute wie sie sich unter Anwendung der MBO-Ä (neu) gestalten wird, da diese die Vorgaben des Bundesverfassungsgerichts im Wesentlichen umsetzt.Dem entgegenstellend e Verbote und andere disziplinarrechtliche Maßnahmen der Kammern könnten mit Erfolg angefochten werden.

Zulässige Nennung von Zusatzbezeichnungen unter Rechtslage MBO-Ä (neu):

1.    "Tätigkeitsschwerpunkt Klassische Homöopathie",

2.    "Tätigkeitsschwerpunkt Homöopathie".

3.    "Tätigkeitsschwerpunkt Einzelmittelhomöopathie",

4.    "Klassische Akupunktur BTB" (wenn keine sonstigen Zusatzbezeichnungen geführt werden) sowie

5.    "Tätigkeitsschwerpunkt Klassische Akupunktur" oder "Tätigkeitsschwerpunkt Klassische Akupunktur BTB" (wenn sonstige Zusatzbezeichnungen geführt werden),

6.    "Akupunktur BTB" (wenn keine sonstigen Zusatzbezeichnungen geführt werden) sowie

7.    "Tätigkeitsschwerpunkt Akupunktur" oder "Tätigkeitsschwerpunkt Akupunktur BTB" (wenn sonstige Zusatzbezeichnungen geführt werden),

8.    "Akupunkturtherapie BTB" (wenn keine sonstigen Zusatzbezeichnungen geführt werden) sowie

9.    "Tätigkeitsschwerpunkt Akupunkturtherapie" oder , Tätigkeitsschwerpunkt Akupunkturtherapie BTB" (wenn sonstige Zusatzbezeichnungen geführt werden),

10.    "Tätigkeitsschwerpunkt Naturheilverfahren"

11.    "Tätigkeitsschwerpunkt Naturheilkundliche (Therapie-)Verfahren"

 

Voraussetzung für die zulässige Nennung ist für sämtliche Zusatzbezeichnungen, dass die entsprechende Tätigkeit nicht nur gelegentlich ausgeübt wird.

Für die Bezeichnungen "Ernährungsmedizin" und "Orthomolekularmedizin" bestehen Bedenken hinsichtlich der geforderten Sachdienlichkeit. Die Nennung dieser Zusatzbezeichnungen auch mit dem Zusatz "Tätigkeitsschwerpunkt" erscheinen problematisch.

Vom Führen der Zusatzbezeichnungen "Anti-Aging-Medizin" und "Qualitätsmanagement (für Ärzte)" wird abgeraten.

 

Zulässige Nennung von Zusatzbezeichnungen Veterinär-Medizin

1.    "Tätigkeitsschwerpunkt Veterinär-Homöopathie"

2.    "Tätigkeitsschwerpunkt Veterinär-Akupunktur"Voraussetzung für die zulässige Nennung der Zusatzbezeichnungen ist, dass die entsprechende Tätigkeit nicht nur gelegentlich ausgeübt wird.

 

PD Dr. Dr. Ch. Dierks Rechtsanwalt

Berlin

 

Anmerkung vom BTB: Das ist der Teil eines juristischen Gutachtens von 2003. Die beiden gesamten Gutachten sind unter dem Link "BTB-Lexikon" / Naturheilverfahren einsehbar.

Das BTB übernimmt keine Gewähr, ob die Aussagen des Gutachtens aktuell noch gültig sind.

Welche Verpflichtung gehe ich ein, wenn ich mir einen Lehrbrief schicken lasse?

Nach ihrer Studienanmeldung beim BTB erhalten Sie die ersten Studienunterlagen und zwar

  • die Lehrgangseinführung
  • und den ersten Studienbrief.

Dann haben Sie 14 Tage Zeit, alles in Ruhe zu prüfen, ob Ihnen der Studiengang zusagt. Ist dies nicht der Fall, so können Sie das zugesandte Material wieder zurückschicken (Widerruf) und der Fall ist erledigt: ohne Kosten für Sie und ohne zusätzlichen Aufwand!

Wann muss ich eine Haftpflichtversicherung abschließen?

Notwendig für Ihre zukünftige Arbeit im selbständigen Bereich ist eine Absicherung über eine Berufshaftpflicht-Versicherung. Folgendes Beispiel soll dies verdeutlichen:

Sie führen ein Gruppenseminar durch. Obwohl Sie im Anmeldeformular eine Haftungsausschlussklausel eingefügt haben ("Der Veranstalter haftet nicht für Diebstahl mitgebrachter Gegenstände oder für Unfälle" o.ä.), können Sie in bestimmten Fällen haftbar gemacht werden. Wenn Ihnen beispielsweise Fahrlässigkeit nachgewiesen werden kann oder wenn die Versicherung des Geschädigten ein Gerichtsverfahren gegen Sie anstrengt, mit dem Ziel, die entstandenen Versicherungskosten letztendlich doch auf Sie abwälzen zu können.

Besonders bei staatlich nicht anerkannten selbständigen Berufen wie z.B. dem Tierheilpraktiker, dem Ernährungsberater, dem Entspannungspädagogen etc. gibt es auf dem Versicherungsmarkt nur sehr wenig Möglichkeiten, eine Berufshaftpflicht-Versicherung abzuschließen. Das BTB kooperiert mit einer darauf spezialisierten Versicherungsagentur:

Versicherungsbüro Rainer Gosch
Asselner Hellweg 163
44319 Dortmund

Tel.: 0231 - 5 34 12 07
Fax: 0231 - 2 06 28 95

Internet: www.berufshaftpflicht-versicherung.net
E-Mail: rainer-gosch@web.de

Was ist ein staatlich zugelassener Lehrgang?

Da das BTB kombinierte Lehrgänge anbietet (schriftliche Inhalte werden mit Wochenend- oder Sonntagsseminaren kombiniert), hat es die Möglichkeit, diese Ausbildung durch die Bestimmungen des Fernunterrrichtsschutzgesetzes zertifizieren zu lassen. Dies ist bei den meisten Ausbildungen nicht unbedingt vorgeschrieben, wie Sie an den Angeboten vieler anderer Institute erkennen können. Das BTB war vor Jahren eine der ersten Schulen im Bereich Gesundheitsvorsorge und Therapie, die sich für diesen beschwerlichen Weg dieser Qualitätssicherungsmaßnahme entschieden haben.

Das didaktische Konzept, das gesamte Lehrgangsmaterial und die Informationsbroschüren werden von einem von der ZFU bestellten Fachmann begutachtet. Das gesamte Zulassungsverfahren ist für äußerst zeit- und kostenaufwendig. Der Lehrgang sowie das gesamte Infomaterial stehen über die staatliche Zulassung hinaus unter laufender staatlicher Kontrolle. Alle 3 Jahre wird zusätzlich in einem gesonderten Verfahren überprüft, ob der Lehrgang noch den fachlichen und didaktischen Anforderungen entspricht.

Die staatliche Zulassung wird durch die Staatliche Zentralstelle für Fernunterricht (ZFU) ausgesprochen. Staatlich zugelassen dürfen sich nur Lehrgänge nennen, die von einer staatlichen Behörde per Urkunde zugelassen wurden!

Eine Zertifizierung eines Lehrgangs durch die Agentur für Arbeit beispielsweise bedeutet keine staatliche Zulassung! Umgekehrt gilt: Ohne staatliche Zulassung keine Kostenübernahme durch die Arbeitsagenturen.

Das BTB ist stolz darauf, diesen hohen Qualitätsstandard kontinuierlich sichern zu können. In vielen Bereichen sind wir das einzige Ausbildungsinstitut, das mit der staatlichen Zulassung aufwarten kann; so ist es beim BTB möglich, bereits während der Ausbildung staatlich zugelassene Fachrichtungen zu belegen!

Die staatliche Zulassung eines Ausbildungsangebotes bedeutet allerdings nicht die staatliche Anerkennung eines Berufes. Diese wird vom Staat nur ausgesprochen, wenn die Ausbildungsinhalte staatlich/gesetzlich festgeschrieben sind und der Staat die Prüfung abhält, wie z.B. beim Heilpraktiker (amtsärztliche Überprüfung).

Übernachtungshinweise bei Seminarteilnahme

Sollten Sie keinen Internetzugang haben, hilft Ihnen die Tutorin/Dozentin bei der Suche nach Hotels. Die Telefonnummer erhalten Sie mit Ihren Seminarunterlagen.

Verändern sich die Studienkosten beim Verkürzen der Studiendauer?

Die Gesamtsumme ändert sich nicht. Es variiert lediglich die Höhe des monatlichen Schulgeldes. Selbstverständlich können Sie die Ausbildung verkürzen, aber auch jederzeit wieder verlängern. Dadurch entstehen keine weiteren Kosten.

Was passiert wenn Sie die Pflichtseminare verpasst haben?

Dann können Sie an den Pflichtseminaren auch in einer anderen Stadt oder im 2. Ausbildungsjahr  teilnehmen. Darüber hinaus haben Sie auch noch die Möglichkeit in der Nachbetreuungszeit, bis zwei Jahre nach der regulären Studienzeit, Pflichtseminare zu belegen. Bitte bedenken Sie jedoch, dass Sie Ihr Zertifikat erst dann erhalten können, wenn Sie sämtliche Pflichtseminare absolviert haben.

Kann ich von einem Pflichtseminar befreit werden?

Grundsätzlich schon. Schreiben Sie uns. Wir werden prüfen, ob wir Sie befreien können.
Studienprogramm
gratis anfordern:
Das kostenlose BTB-Studienprogramm
SSL gesichert!
Beratung „sehr gut“!

Bei einem Test durch das unabhängige Magazin „Haupt-
sache Bildung“ belegte das BTB mit der Endnote 1,4 einen hervorragenden zweiten Platz!

Zum Testergebnis...
Referenzen

Auch Profisportler wissen einen Fernlehrgang beim BTB zu schätzen!

Erfahren Sie mehr
Kostenlose Downloads
Aus der Praxis für die Praxis: Wissenswertes und Anleitungen, wie Kleine Helfer für die Praxis
  • Wege zum Wunschgewicht (Ernährungsberatung)
  • Leitfaden zur Existenzgründung
  • Aufbau einer Heilpflanzen-Hausapotheke
Zum Downloadcenter
Onlineanmeldung

Wenn Sie sich für einen unserer Lehrgänge entschieden haben, nutzen Sie doch unsere bequeme Onlineanmeldung

Zur Onlineanmeldung
Fördermöglichkeiten

Wir informieren Sie, wie Sie Ihre Ausbildung bei uns fördern lassen und hierdurch ordentlich sparen können.

Mehr erfahren Sie hier...
Auszeichnung von Fernstudium Check für das BTB: Top Insitut