Physikalische Therapien Kompaktlehrgang über die Einbeziehung physikalischer Therapien in ein ganzheitliches Behandlungskonzept

Zentralstelle für Fernunterricht Inkl. eLearning Inkl. eLearning
Enthält Studienmaterial aus dem staatlich kontrollierten und zugelassenen Lehrgang "Naturheilverfahren".
Ausbildungsdauer

3 Monate Regelstudienzeit
(individuelle Absprachen sind möglich)

Ausbildungsbeginn

Jederzeit; die Ausbildung kann berufsbegleitend absolviert werden.

Lernaufwand

ca. 4 Stunden pro Woche für die Bearbeitung der Studienbriefe

Lernmaterial
  • 3 Studienbriefe mit Übungen, Aufgaben und Praxisbeispielen,
  • Zwischentests nach jedem Studienbrief.
Seminare

Um nähere Informationen über Inhalte der Studienbriefe und Seminare zu erfahren, laden Sie die Lehrgangseinführung aus unserem Downloadcenter herunter.

Abschluss
  • Schriftliche Abschlussprüfung,
  • Studienbescheinigung mit Aufführung aller Ausbildungsinhalte,
  • BTB-Abschlusszertifikat: "Physikalische Therapien"
Teilnahmegebühren

Preise und weitere Informationen erhalten Sie mit unserem kostenlosen Studienprogramm. Jetzt kostenfrei & unverbindlich anfordern!

Die physikalischen Therapien führen eine Zwischenexistenz. Sie sind in die universitäre Medizin integriert, ohne dass ihnen im Lehrplan ein nennenswerter Einfluss eingeräumt wird. Dies führt bedauerlicherweise dazu, dass die Grundlagen dieser Methoden unter Ärzten nicht so bekannt sind, wie es wünschenswert wäre.

Dieses Feld wird oftmals nach einer unspezifischen Verordnung den Physiotherapeuten überlassen. Aber ohne klare Indikationsstellung und Therapieanweisung bleibt nicht nur häufig der Nutzen aus, es können sogar Schäden entstehen.

Die physikalischen Therapien sind, wie andere Naturheilverfahren auch, dadurch gekennzeichnet, dass es sich um Methoden handelt, die mit Reiz und nachfolgender Reaktion des Organismus arbeiten. Typisch für diese Methoden ist, dass nicht nur die Grundkrankheit und die Beschwerden die Intensität und den Ablauf der Behandlung bestimmen, sondern vor allem der lokale Befund des Gewebes und die Konstitution bzw. Belastbarkeit des Patienten. Ein Teil dieser Therapien kann im Rahmen dieses Lehrganges nicht über die theoretische Vermittlung von Methodenkenntnissen hinausgehen, die gezielte Verordnungen und Indikationsstellungen ermöglichen.

Mit den physikalischen Verfahren sind gezielte Therapien unter verschiedenen Ansätzen möglich. Einer der großen Vorteile der physikalischen Methoden ist die unmittelbar spürbare und erlebbare Einwirkung auf den Körper, die eine Verbesserung der Körperwahrnehmung ermöglichen können.Sie erhalten eine umfassende Übersicht über die wichtigsten Bereiche der physikalischen Therapien, wie Hydrotherapie, Thermotherapie, Massagetherapie, Phototherapie und weitere Verfahren.

Zielgruppe

  • Hauptsächlich Ärzte und Studenten der Medizin,
  • aber auch Heilpraktiker und Heilpraktikeranwärter

Lehrgangsinhalte und -ziele

  • Der Studierende erhält eine umfassende Übersicht über die wichtigsten Bereiche der physikalischen Therapien, wie Hydrotherapie, Thermotherapie, Massagetherapie, Phototherapie und weitere Verfahren.
  • Der Absolvent wird in die Lage versetzt, physikalische Therapien im Praxis- und Klinikbereich selbst einzusetzen.

Das Besondere an diesem BTB-Lehrgang

  • Bei Bedarf "Tätigkeitsschwerpunkt Physikalische Therapien" als ärztliche Zusatzbezeichnung, auch ohne eine zeitaufwändige und teure, von der Ärztekammer akkreditierte Fortbildung: Fordern Sie unverbindlich das juristische Gutachten beim BTB-Sekretariat an!

Weitere Vorteile für BTB-Studenten

  • Berechtigung zur kostenfreien Teilnahme an allen zusätzlichen BTB-Sonntagsseminaren,
  • kostenfreie Weiterbetreuung durch das BTB bis zu  zwei Jahren nach Ausbildungsende, dadurch können Sie die Studiendauer flexibel Ihren Bedürfnissen anpassen.

Sie haben sich schon entschieden?

Jetzt online anmelden »

Fördermöglichkeiten

Erfahren Sie, wie Sie Ihren Lehrgang bezuschussen lassen

Mehr »

Firmenkunden

Mehr zu unseren speziellen B2B Angeboten für Firmen und Vereine

Mehr »